Der SV Fun-Ball Dortelweil im Fluss der Zeit

Der SV Fun-Ball Dortelweil e.V. wird gegründet - mit dem Ziel, Ballsportarten zu betreiben, die Spaß machen – Fun-Ball eben.
Der junge Verein startet sein Sportangebot mit zunächst drei Sportarten: Badminton, Basketball, Volleyball.
Das Kultur- und Sportforum in Dortelweil wird die erste regelmäßig genutzte Sportstätte des SV Fun-Ball Dortelweil e.V.
Bereits drei Jahre nach der Gründung steigt die Zahl der Vereinsmitglieder auf 500 an.
Schon ein Jahr später zählt der Fun-Ball mehr als 1000 Mitglieder in 7 Abteilungen.
Die Sporthalle „Am Siegesbaum“ in Dortelweil wird fertiggestellt, und fortan selbst verwaltet und genutzt.
Das erweiterte Sportangebot und die nun vorhandenen Hallenzeiten sorgen für Zuwachs: der Verein zählt jetzt 2000 Mitglieder in 12 Abteilungen.
Der Verein erhält für seine beispielhafte Vereinsarbeit den wichtigsten Preis des Landessportbundes Hessen in der Kategorie Großvereine: den Heinz-Lindner-Preis.
Der erste Teil der neuen Leichtathletikanlage am Sportplatz am Niddabogen in Dortelweil ist fertiggestellt und wird eingeweiht.
Der Verein begeht sein 10-jähriges Bestehen mit einer großen Sportshow in der Sporthalle „Am Siegesbaum“.
Der Erfolg des Vereins spricht sich herum. Aus ganz Bad Vilbel und Umgebung kommen Menschen und wollen eines von mittlerweile 3000 Mitgliedern sein.
Der Anbau zur Halle mit Räumen für die Geschäftsstelle sowie zusätzlichen Übungsräumen wird seiner Nutzung übergeben.
Nun ist auch der zweite Teil der Leichtathletikanlage fertig und verbessert nochmals das Angebot des Vereins.
Ungebremstes Wachstum bei der Mitgliederzahl: jetzt sind es schon mehr als 3500.
Der SV Fun-Ball Dortelweil e.V. beherbergt und betreut im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfests Frankfurt mehr als 100 Gäste.
Mit einem kleinen Geschenk begrüßen wir unser 4.000 Mitglied.
Das 15-jährige Bestehen wird mit einer großen Sportgala in der Sporthalle „Am Siegesbaum“ gefeiert.
Nach 2004 erhält der Verein für seine beispielhafte Vereinsarbeit erneut den wichtigsten Preis des Landessportbundes Hessen, den Heinz-Lindner-Preis.
Mit dem Schuljahr 2013/2014 hat der SV Fun-Ball Dortelweil e.V. die Trägerschaft für das Ganztagsprogramm der Regenbogenschule Dortelweil übernommen.
Bereits zum dritten Mal hat der Verein den Jugendförderpreis des Wetteraukreises für seine herausragende Kinder- und Jugendsportförderung gewonnen.
Einweihung der 4-Feld Sporthalle der Europäischen Schule Rhein-Main in Dortelweil, an der sich der Verein finanziell beteiligt und sich Nutzungsrechte gesichert hat.
Kletterwanderweiterung um weitere 100 qm auf insgesamt 300 qm Gesamtfläche. Es stehen nun zusätzliche 10 Kletterrouten mit verschiedensten Schwierigkeitsgraden zur Verfügung.
Der Verein gewinnt den 3. Platz des Oddset-Zukunftspreises für sein Engagement in der Trägerschaft im Ganztagsbereich der Regenbogenschule Dortelweil.
Das 20-jährige Vereinsjubiläum wird mit einer zweitägigen Sportshow in der Sporthalle „Am Siegesbaum“ gefeiert.

Unsere Philosophie

Der Name des Vereins ist Programm: "Sport als Erlebnis" lautet das Motto des SV Fun-Ball Dortelweil e.V.. In der Tat ist es das Ziel des Vereins, Sport jeden Tag neu erlebbar zu machen, wobei der Spaß im Vordergrund steht. Der SV Fun-Ball Dortelweil hat sich bewusst vorrangig der Förderung des Breiten- und Freizeitsports verschrieben. Menschen treiben aus ganz unterschiedlichen Motivationen heraus Sport: Spiel und Spaß, Gesundheitsförderung, Leistung, Wettkampf, das Miteinander sind nur einige der Zielsetzungen des Sports. Das Interesse unserer Mitglieder an Sportangeboten ist vielfältig, genau wie unser Programm. Breitensport, Gesundheitssport, Wettkampfsport, Leistungssport – jeder soll sein Angebot finden.


Qualität

Egal für welches Sportangebot Sie sich entscheiden: Qualität wird bei uns groß geschrieben und unser Angebot wird kontinuierlich verbessert. In unseren Kursen und Trainingsstunden werden lizenzierte Trainer und Übungsleiter eingesetzt. Einmal erworben, muss die Lizenz durch regelmäßige Fortbildungen aufgefrischt werden. Viele Sportangebote im Bereich Gesundheitssport sind zertifiziert. Hierzu wurde uns vielfach das Gütesiegel des Deutschen Olympischen Sportbundes „Sport Pro Gesundheit“ sowie der „Pluspunkt Gesundheit“ des Deutschen Turner-Bundes verliehen. Mit dem Logo "Rehasportgruppe" dürfen wir unsere zertifizierten Rehasportangebote kennzeichnen. Der Landessportbund Hessen zeichnete den Verein für herausragende breitensportliche Vereinsarbeit, Vielfalt und Innovation mit dem bedeutendsten Vereinspreis des Landessportbundes Hessen, dem Heinz-Linder-Preis, aus.


Sportstätten

Sie sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor, um unsere vielfältigen Vereinsangebote in einem optimalen sportgerechten Rahmen zu präsentieren. In der im Jahre 2001 gebauten Sporthalle „Am Siegesbaum“ findet der überwiegende Sportbetrieb des SV Fun-Ball Dortelweil statt. Die große Dreifeld-Halle mit 1400 m² Sportfläche verfügt über einen 165 m² großen Mehrzwecksaal mit Parkettsportboden, einen Gymnastikraum/Ballettsaal mit Spiegelwand, einen voll ausgestatteten Fitnessraum mit 17 Stationen sowie eine 190 m² große Kletterwand mit bis zu 10 m Wandhöhe, Überhängen und Dachbereich. Im Januar 2007 wurde die Halle um einen Anbau mit zwei weiteren 142 m² großen Funktionsräumen erweitert. Im „Blauen Saal“ trainieren Athleten der Kampfsportarten Judo und Kickboxen und im „Roten Saal“ (auch mit Spiegelwand) finden vorrangig die Abteilungen Tanzen und Aerobic ihren Platz. Im Erdgeschoss des Anbaus ist die Geschäftsstelle des Vereins untergebracht. Die Sporthalle „Am Siegesbaum“ wird vom Verein selbst verwaltet. Zusätzlich wird auch die Dreifeld-Halle im Kultur- und Sportforum genutzt. Als dritte Großsporthalle steht dem SV Fun-Ball in den Abendstunden und am Wochenende die Vierfeldhalle der Europäischen Schule RheinMain zur Verfügung. Im Außenbereich trainieren die Sportler auf dem Sportgelände am Niddabogen auf der Leichtathletikanlage mit einer 120 m Tartanbahn, Weit- und Hochsprunganlage, Diskuswurfanlage und können weitere Funktionsräume im Vereinsgebäude nutzen.


Integration

Integration spielt im Verein eine wichtige Rolle. Hierbei verstehen wir unter Integration nicht nur, dass unter unseren Mitgliedern Menschen aus über 30 Nationen sportlich aktiv sind und gemeinsam mit den "Einheimischen" mit Spaß ihren sportlichen Hobbies nachgehen. Unter Integration verstehen wir auch die Integration von Neubürgern. Die Einwohnerzahl im Bad Vilbeler Stadtteil Dortelweil hat sich innerhalb weniger Jahre verdreifacht. Für unseren Verein war es Herausforderung und Chance, Brücken zwischen Alt- und Neu-Dortelweilern zu schlagen. Schließlich verstehen wir unter Integrationsarbeit auch den Zusammenhalt über die Generationen hinweg. Vom Kleinkind über Jugendliche bis zu den Großeltern: alle finden bei uns ihr altersadäquates Sportangebot. Dies wird auch über eine familienfreundliche Beitragsgestaltung unterstützt.


Jugendarbeit

Jugendarbeit ist ein Schwerpunkt unseres Vereins. Ob Jugendfreizeiten oder SportsNight – die Aktivitäten für und mit Jugendlichen neben dem ohnehin reichhaltigen Sportangebot sind vielfältig – so vielfältig, dass der SV Fun-Ball bereits mehrfach mit dem Jugendförderpreis des Sportkreises Wetterau ausgezeichnet wurde. Engagierte Jugendliche werden durch Jugendleiter-Ausbildungen an die Vereinsarbeit herangeführt. Um Kindern und Jugendlichen auch in einer sich verändernden Schullandschaft den Zugang zu einem attraktiven Sportangebot zu ermöglichen, kooperieren wir mit verschiedenen Kindertagesstätten und Schulen. Dies wird in der Zukunft weitere Aktivitäten notwendig machen. Wir werden diese Herausforderung gerne annehmnen.


Kooperationen

Als Bad Vilbeler Sportanbieter Nummer 1 sieht sich der SV Fun-Ball Dortelweil e.V. in einer sozialen Verantwortung. Laut Satzung widmet sich unser Verein neben Sport und Spiel vor allem der sportlichen Förderung von Kindern und Jugendlichen sowie der Jugendpflege. Dieser Aufgabe stellen wir uns gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern, den Dortelweiler Kitas, der Regenbogenschule und der Europäischen Schule RheinMain. Weiterhin kooperieren wir mit dem Landessportbund Hessen, der Sportjugend Hessen und in einzelnen Projekten mit weiteren Bad Vilbeler Schulen. Wie unsere Zusammenarbeit genau aussieht, können Sie hier nachlesen.